2009
02.06

Über mich

Das Werk von Uwe Weber besitzt den Charakter von Dokumentationen und ist inspiriert von einem unverfälschten Realismus.

Seine Fotos sind sowohl Zeitzeugen, als auch Spiegelbild der Verhältnisse. Das, was er in seinem Sucher sieht, ist nie nur das reine Motiv, sondern gleichzeitig immer auch eine Hinterfragung der kontemplativen Bedeutung, dem Sinn.

Uwe Weber fotografiert entgegen der Sehgewohnheiten. Dort, wo bei vielen die visuelle Wahrnehmung bereits „weichzeichnet“ und die klaren Konturen, des Bildes als solches verschwimmt und das Bild somit droht, dem Auge des Betrachters zu entgleiten – dort beginnt sein Blick sich zu schärfen.

In seiner aktuellen Ausstellung „Mensch Bruckhausen“ steht der Mensch und seine unmittelbare Umgebung, seine „Heimat“ im Mittelpunkt. Uwe Weber hat nicht nur die Menschen und die eigentümliche Patina und Schönheit eines für viele längst abgeschrieben Stadtviertels porträtiert: er bietet dem Betrachter eine intensive Auseinandersetzung mit sozialen Bezugspunkten an.

Kultur, Identifikation, Ethnitzität, Geschichte. Uwe Weber stellt mit seinen Fotos Querverbindungen zwischen diesen großen Begriffen her – Querverbindungen, dessen Herz immer das Herz eines Menschens ist.

Stiff Chainey, im Juli 2009

4 comments so far

Kommentieren
  1. Hallo Uwe!

    Wir haben uns heute an der Ruhr kennengelernt.
    Tolle Fotos-wenn ich groß bin möchte ich das auch können 😉
    Wenn Du mal wieder eine Ausstellung planst, laß es mich wissen!

    Gruß,
    Isis mit Aiko

  2. Sehr gerne, vielen Dank;-)

  3. wunderschöne Seiten
    Komplment an einen Könner
    liebe Grüße aus der Nachbarstadt
    Ulli

  4. sorry Kompliment
    aus Mülheim Ruhr

Dein Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

%d Bloggern gefällt das: